DAS MAGAZIN FÜR URBANE SEILBAHNEN

Doppelmayr/Garaventa


Zehnte Seilbahnlinie für La Paz und El Alto

Die zehnte Linie im größten urbanen Seilbahnnetz der Welt ist in Betrieb. Die Línea Plateada (silber) ist die letzte Linie, die im größten Seilbahnauftrag der Firmengeschichte von Doppelmayr/Garaventa eröffnet wurde. Das rund 33 Kilometer umfassende Netz besteht aus kuppelbaren Gondelbahnen und ist das Hauptverkehrsmittel der zusammengewachsenen Metropolen La Paz und El Alto in Bolivien. Die Línea Plateada schließt nun den Kreis, wodurch alle Linien verbunden sind. Gemeinsam mit Boliviens Präsident Evo Morales Ayma und der Betreibergesellschaft Mi Teleférico feierte Doppelmayr/Garaventa am 9. März diesen Meilenstein eines bedeutenden Mobilitätsprojektes.