DAS MAGAZIN FÜR URBANE SEILBAHNEN

Patnitop


Poma-Seilbahn in Indien ausgezeichnet

Skyview nennt sich die neueste Attraktion der indischen Abenteuer-Destination Patnitop. Die Seilbahn des französischen Herstellers POMA startet in der Mitte des Parks und führt zur anderen Seite des Tals.

Patnitop, im indischen Bundesstaat Jammu und Kashmir gelegen, ist eine Region mit außergewöhnlichem Klima und touristischer Umgebung. In der Nähe der religiösen Stätten Sudh Mahadev und Mantalai, sowie der großen Städte Neu-Delhi, Chandigarth und Amritsar, profitiert Patnitop von kulturellen Reichtümern und Naturschätzen.

 

Hinzu kommen Angebote für Touristen, wie Sommerrodelbahnen, Seilrutschen, Spas und Yoga-Zentren. Seit Juni 2019 stellt „Skyview“ die neueste Attraktion dar. Die 2,5 Kilometer lange Seilbahn ist nicht nur ein Transportmittel, sondern bietet auch einen atemberaubenden, teilweise 65 Meter tiefen Blick auf das Tal mit seinen Kiefernwäldern.

 

An der Bergstation warten ein Panoramarestaurant und ein Hotel auf die Fahrgäste. Acht Stuützen – davon vier im Stahlfachwerkbau – überbrücken eine Spannweite von 835 Metern. Die höchste Stütze ist 56 Meter hoch. Genau diese Stützen waren die wesentliche Herausforderung für die Monteure von POMA.

 

Nichts- destotrotz konnte das Projekt inner- halb von zweieinhalb Jahren realisiert werden – für Indien eine rekordver- dächtige Bauzeit. Wie bei den meisten Aufträgen übernahm POMA mit seinem Schulungsprogramm UPilot die Ausbildung des Bedienpersonals. Das Ziel: Jeder Betreiber soll sich für seine Seilbahn sicher und bereit fühlen.

Skyview Patniop


  • Länge 2.581 m
  • Förderleistung 1.200 P/h/R
  • Höhenunterschied 645 m
  • Fahrgeschwindigkeit 5 m/s
  • Anzahl Kabinen 25
  • Kapazität der Kabinen 8 P.
  • Stützen 8
  • Stationen 2

UPilot: Digitales Seilbahntraining


Das Personal wurde mit UPilot geschult, einer digitalen Online-Trainingsplattform, die auf einem 3D-Seilbahnsimulator basiert und den Lernenden interaktive E-Learning-Module und Bewertungstools bietet. Im städtischen oder nicht-alpinen Umfeld sind Teams, die künftige Anlagen betreiben werden, nicht immer auf dem Gebiet des Seilbahntransports erfahren. Daher muss das Bedienpersonal geschult werden, bevor die Anlage in Betrieb genommen wird.

Best Adventure Destination Award


Die gute Zusammenarbeit zwischen POMA und den Seilbahn-Betreiber Empyrean Skyview Projects Private Limited (ESPPL) wurde nun sogar ausgezeichnet. Skyview Patnitop erhielt Indiens „Best Adventure Tourism Destination Award 2019“.

 

Mit dem Preis werden Attraktionen gewürdigt, welche die indische Tourismusbranche entscheidend, innovativ und erfolgreich beeinflussen. Das sei mit „Skyview Patnitop“ eindeutig gelungen, so die Jury. Foto: POMA ts