DAS MAGAZIN FÜR URBANE SEILBAHNEN

Doppelmayr:


Verbindet Stadtzentren

Der 28. September 2018 ist der nächste Meilenstein in der Entwicklungsgeschichte des weltgrößten urbanen Seilbahnnetzes in Bolivien. An diesem Tag wurde eine wichtige Linie im städtischen Verkehrsnetz von La Paz und El Alto eröffnet: Die Línea Morada verbindet die beiden Stadtzentren der zusammengewachsenen Großstädte.

 

In wenigen Minuten gelangen die Fahrgäste in dieser Express-Linie „von Herz zu Herz“ – so lautet auch der Slogan dieser Linie (auf Spanisch: „De Corazón a Corazón”). Es ist die inzwischen achte Seilbahnlinie, welche die Doppelmayr Seilbahnen GmbH in La Paz/El Alto realisieren durfte.

Wenn es um Mobilität und öffentliche Verkehrsmittel geht, ist die Seilbahn oft noch nicht eines der ersten, das den Städteplanern einfällt. Im bolivianischen Regierungssitz ist dies ganz anders. Seit 2014 sind in La Paz Seilbahnen aus dem Hause Doppelmayr Teil des täglichen Lebens der Stadtbewohner.

 

Das größte urbane Seilbahnnetz der Welt lässt die beiden zusammengewachsenen Großstädte La Paz und El Alto noch enger zusammenrücken, erleichtert die Mobilität, verkürzt die Wegzeiten und garantiert ein zuverlässiges Ankommen in kurzer Zeit.

Foto:Doppelmayr