DAS MAGAZIN FÜR URBANE SEILBAHNEN
Erster Bartholet Direct Drive erfolgreich in Betrieb!

Eine Technologie mit vielen Vorteilen um Ökonomie und Ökologie in Einklang zu bringen. Der Direct Drive von BARTHOLET unterscheidet sich klar von den auf dem Markt bereits vorhandenen Direktantrieben.

BETRIEBSSICHERHEIT

Wie es der Name bereits sagt, steht der Direct Drive für den elektrischen Direktantrieb. Herkömmliche Antriebssysteme bestehen aus Motor und Getriebe. Bei der von BARTHOLET entwickelten Lösung geht die Kraftübertragung direkt auf die Antriebsscheibe, die Gefahr eines Getriebebruchs wird eliminiert und pflegeintensive Bauteile wie Kardanwelle und Getriebe entfallen komplett.

 

REDUNDANZ

Der modular aufgebaute Motor kann je nach Leistungsbedarf entsprechend konfiguriert werden. Bei Ausfall eines Stator-Segmentes ist es jederzeit möglich, dieses zu isolieren und die Anlage mit entsprechend reduzierter Förderleistung weiter zu betreiben. Die Modularität des Antriebes lässt eine Konfiguration von Leistungsreserven ohne weiteres zu.
Bartholet Direct Drive mit Einblick in die Technik. Fotos: BARTHOLET
Einfache Wartung
Der Motor wurde so konzipiert, dass ein Helikoptertransport der einzelnen Baugruppen problemlos gewährleistet ist. Das schwerste Element des BARTHOLET Direct Drives (ein Stator-Segment) wiegt nur 1,3 Tonnen und das Hauptlager des Rotors ist obenliegend. Eine gute Zugänglichkeit zu den einzelnen Wartungspunkten ist sichergestellt.
 

 

 

Energieeffizienz

Ein erhöhter Wirkungsgrad und der Wegfall des Getriebes bringen eine jährliche Energieeinsparung von rund 20 MWh bei Touristischen-Anwendungen und bis zu 100 MWh bei städtischen Anwendungen. Dies entspricht einem jährlichen Verbrauch von 5 bis 30 Haushalten. Durch die verbesserte Energieeffizienz spart der Betreiber Kosten und schont dabei auch noch die Umwelt - ein wichtiges Entscheidungskriterium!