DAS MAGAZIN FÜR URBANE SEILBAHNEN
Die Luftseilbahn Adliswil-Felsenegg Laf setzt auf Schmierstoffe von Motorex
stadt

Mit mehr als 220.000 Fahrgästen, 20.245 Fahrten und 1.600 Betriebsstunden ist die Luftseilbahn Adliswil-Felsenegg jedes Jahr stark gefordert. Die Bahn verbindet Adliswil nahe Zürich mit dem Ausflugsgebiet Felsenegg und ist rund 350 Tage im Jahr in Betrieb. Für die hohe Verfügbarkeit der Anlage sorgen Schmierstoffe von MOTOREX. Der Bahnbetreiber hat auf die Produkte des Schweizer Herstellers umgestellt.

„Mit 18.675 Personen- und 1.579 Dienstfahrten wird unsere Bahn das ganze Jahr über stark beansprucht. Umso wichtiger ist daher die richtige Wartung und Pflege, um Störungen, Komfortbeeinträchtigungen oder gar Anlagenausfälle zu vermeiden“, sagt Patrick Zimmermann, Leiter Technik und Betrieb der Luftseilbahn Adliswil- Felsenegg. Die Anlage ist eine wichtige Verbindung zum Naturerholungsgebiet Felsenegg nahe der Großstadt Zürich (Schweiz) und besteht seit 1954.

 

Zwei Mal wurde die Schweizer Pendelbahn runderneuert, 1997 und 2008. Die Luftseilbahn ist im Winter von 9 bis 20 Uhr, im Sommer von 8 bis 22 Uhr in Betrieb. Die Pendelbahn fährt somit an 350 Tagen im Ganzjahresbetrieb. Die Anlage beschäftigt fünf Mitarbeiter, besitzt zwei Kabinen und überwindet einen Höhenunterschied von 306 Metern.

Patrick Zimmermann, Leiter Technik und Betrieb
stadt

„Wir verwenden seit 2014 nur noch MOTOREX-Produkte, alles aus einer Hand war unser Ziel. Vor allem für kleine Seilbahnunternehmen hat diese Bündelung zahlreiche Vorteile. So konnten wir etwa die Instandhaltung vereinfachen. Meine Mitarbeiter setzen nun wenige Schmierstoffarten in vielen Bereichen ein, anstatt wie früher mühsam zwischen zahlreichen Produkte diverser Hersteller zu wählen. Zudem sind dank des schnellen Kundenservice die Lagerhaltungskosten sehr gering. Nichtzuletzt kann ich MOTOREX aufgrund des Seilbahn-Know-hows empfehlen.“

stadt

In der Regel fährt die Bahn alle 15 Minuten, bei großer Nachfrage noch öfter. Auch aufgrund der hohen Auslastung der Anlage entschieden sich die Seilbahnbetreiber 2014 dazu, auf einen einzigen Schmierstoff-Lieferanten umzusteigen: MOTOREX, ein Schweizer Familienunternehmen mit langjähriger Erfahrung im Schmieren und Ölen von Seilbahnen.

Die Bergstation ist Ausgangs- und Zielpunkt vieler Wanderungen.

Schmierplan erstellt


„MOTOREX hat sein seilbahntechnisches Know-how bereits während der Ausschreibung mit ihrem Schmierplan unter Beweis gestellt. Das Unternehmen erstellte eine detaillierte Liste mit Produkten, Einsatzbereichen und Mengenangaben. Preis, Leistung und Qualität waren konkurrenzlos“, berichtet Zimmermann. Seit dem Umstieg auf MOTOREX verwenden er und sein Team weniger Schmierstoffarten in mehr Bereichen, als früher.

 

Dadurch wird einerseits die Instandhaltung für die Mitarbeiter einfacher: Sie müssen sich nicht mehr ständig über die zahlreichen Produkte diverser Hersteller informieren und mühsam wählen. Andererseits werden die Lagerhaltungskosten verringert, auch weil durch den schnellen Kundenservice Lieferungen in wenigen Tagen möglich sind. „Zudem werden kleine Seilbahnunternehmen wie wir nur durch größere Abnahmemengen für Schmierstoffhersteller interessant und bekommen Mengenrabatte“, fügt Zimmermann hinzu.

100 Liter Öl im Jahr
stadt

Für die Tragseilschuhe der Seilbahn verbrauchen er und sein Team jährlich rund fünf Kilogramm des Schmierfetts MOTOREX Alpin Top Glide. Seilscheiben, Laufwerk etc. schmieren die Seilbahner mit Motorex 3800 TS – ebenfalls fünf Kilogramm im Jahr. „Die Ölmenge variert dagegen je nach anfallenden Arbeiten in der Revision, wir verbrauchen davon im Schnitt 100 Liter jährlich“, erklärt Zimmermann.

Im Getriebe befindet sich das Motorex-Öl Alpine Gear Oil SAE . Fotos: Luftseilbahn Adliswil-Felsenegg

stadt

Ob Getriebe-, Motor- oder Seilöl, bei allen Schmierstoffen zeigt sich nicht nur im Produktnamen, dass MOTOREX langjährige Erfahrung in der Seilbahnbranche besitzt. Dies bestätigt auch Zimmermann: „Wir hatten Probleme mit der Schmierung des Seilsattels auf der Stütze. Durch ein falsches Fett glitt das Tragseil nicht glatt über den Sattel der Stütze, sondern rüttelte stark. Die Betreuer von MOTOREX empfahlen uns ein anderes Schmiermittel, welches unser Problem prompt lösen konnte.“ ts

An der Talstation stehen 30 Gratisparkplätze zur Verfügung.

Luftseilbahn Adliswil-Felsenegg


 

  • Förderleistung 345 P/h/Richt.
  • Geschwindigkeit 6 m/sec
  • Talstation 497 m
  • Bergstation 804 m
  • Höhenunterschied 307 m
  • Durschn. Neigung 341 ‰
  • Fahrbahnlänge 1.048 m
  • Stützen 1
  • StützenHöhe 44 m
  • Grösste Höhe 60 m
  • Fahrzeit 5–6 Min.
  • Kabinen 2 (31 P.)