DAS MAGAZIN FÜR URBANE SEILBAHNEN
Si URBAN Ausgabe 1/2017

Ausgabe 2/2018

INHALT

Wachstumsmarkt Afrika

tourismus

Was haben der Weltmarktführer im Seilbahnbau DOPPELMAYR, der Zugangssystemexperte SKIDATA, die Wiener Speditionsfirma INTERCONT und der französische Seilbahnbauer POMA gemeinsam? Alle diese europäischen Unternehmen haben sich höchst erfolgreich am afrikanischen Markt positioniert. Mit unterschiedlichen Methoden haben sie die immensen Marktchancen im Zukunftskontinent Afrika wahrgenommen.

WEITERLESEN

Zukunftsproblem Mobilität?

stadt

Mit den sich ständig ändernden Ansprüchen der Menschen ändern sich auch die Aufgaben welche an die Umgebung gestellt werden. Städte sind dabei keine Ausnahme. Sie sollen den Wünschen und Bedürfnissen der jetzigen Generation genauso entsprechen wie jener der Zukünftigen. Mobilitätsexperte Michael Hanita erzählt in einem Interview mit der SI, welche Entwicklungen seiner Meinung nach Städte der Zukunft durchleben werden.

WEITERLESEN

Die Akademie für nachhaltige urbane Mobilität

stadt

Städte sind für die wirtschaftliche und soziale Entwicklung eines Landes von größter Wichtigkeit. Besonders in Entwicklungsländern besteht ein hohes Potenzial in einer funktionierenden Infrastruktur. Durch den rasanten Anstieg von PKWs kommt es immer häufiger zu langen Verkehrsstaus und ein schlecht funktionierendes öffentliches Verkehrssystem bringt dabei nur wenig Entlastung. Die Akademie für nachhaltige urbane Mobilität, wurde von der UN-Habitat und DOPPELMAYR ins Leben gerufen und soll die Entwicklung von urbanen Verkehrslösungen im 21. Jahrhundert unterstützen.

WEITERLESEN

Umlauf oder Pendel

stadt

Wenn urbane Seilbahnen in Städten zum Thema werden, steht auch immer die Frage im Raum, ob die Anlagen im Umlauf oder im Pendelbetrieb geführt werden sollen.

WEITERLESEN

Funktionen einer Seilbahn

stadt

Eine Seilbahn kann viele Probleme im städtischen Verkehr lösen – als Ergänzung zum öffentlichen Verkehr.

WEITERLESEN

Die Zukunft der Mobilität live erleben

stadt

Die InnoTrans ist die internationale Leitmesse für Verkehrstechnik, die alle zwei Jahre in Berlin stattfindet. Rund 137.000 Fachbesucher aus 119 Ländern informieren sich bei circa 2.900 Ausstellern aus 60 Ländern über die Innovationen der globalen Bahnindustrie.

WEITERLESEN

Rolba R500 von Zaugg: Innovation in allen Belangen

tourismus

ZAUGG bietet mit der neuen Schneefrässchleuder Rolba R500 Innovation in vielerlei Hinsicht - vor allem in den Bereichen Technik, Antrieb, Komfort und Sicherheit. Individuelle Anpassungsmöglichkeiten runden das Fahrzeug ab.

WEITERLESEN

UITP in Stockholm: "Die Kunst des öffentlichen Verkehrs"

stadt

So ist die Transportbranche auf den UITP Global Public Transport Summit aufmerksam geworden. Mit fast 130 Jahren Geschichte ist der alle zwei Jahre stattfindende UITPGipfel ein Ereignis von Weltrang und die weltweit größte Veranstaltung, auf der es ausschließlich um den öffentlichen Nahverkehr und nachhaltige Mobilität geht.

WEITERLESEN

Doppelmayr:

stadt

Der 28. September 2018 ist der nächste Meilenstein in der Entwicklungsgeschichte des weltgrößten urbanen Seilbahnnetzes in Bolivien. An diesem Tag wurde eine wichtige Linie im städtischen Verkehrsnetz von La Paz und El Alto eröffnet: Die Línea Morada verbindet die beiden Stadtzentren der zusammengewachsenen Großstädte.

WEITERLESEN

Für eine höhere Lebensdauer und Verfügbarkeit urbaner Seilbahnen

stadt

Was bei Materialseilbahnen allein finanziellen Verlust bedeutet, ist bei urbanen Personenseilbahnen höchst sicherheitsrelevant – die richtige Schmierung und Pflege ihrer Komponenten. Nur ein idealer Schmierstoff erhält die Beständigkeit und Lebensdauer der geschmierten Teile, gibt den Fahrgästen und den Betreibern Sicherheit und senkt die Betriebskosten. Der Schmierstoffhersteller MOTOREX hat sich daher auch auf Seilbahnen spezialisiert. SI Urban stellt die wichtigsten Schmierstoffe für urbane Seilbahnen kurz vor:

WEITERLESEN

Urbane Seilbahnen gelten als die sichersten Verkehrsmittel der Welt

stadt

In Relation zur Beförderungsgesamtzahl ist die Seilbahn das sicherste Verkehrsmittel der Welt. Im Verhältnis zu den gefahrenen Kilometern liegt es an zweiter Stelle hinter dem Flugzeug. Über ein Transportsystem, dass Sicherheit am Seil garantiert.

WEITERLESEN

Über die Evakuierung urbaner Seilbahnen

stadt

Urbane Seilbahnen über bewohnten Siedlungen weisen tückische Schwierigkeiten für eine allfällige Bergung auf. Zugangsblockaden durch Gebäude und Straßen, flache Seilfelder oder Gegensteigungen erschweren die Bergung. Der Rettungsspezialist IMMOOS hat aber für alle Fälle eine passende Lösung.

WEITERLESEN

Kampala will eine Seilbahn

stadt

Nach einer Machbarkeitsstudie für ein Seilbahnprojekt in Kampala will man nun das Geld für ein Pilotprojekt sammeln. Mit 200 Millionen US Dollar wäre es möglich das Projekt umzusetzen und so den Verkehr zu entlasten.

WEITERLESEN

Seilbahnpläne in Perth

tourismus

Perth ist die Hauptstadt und die mit Abstand größte Stadt des australischen Bundesstaates Western Australien. An der Südwestküste des Kontinents gelegen, gibt es viele Strände an denen sich die Bewohner entspannen können. Auch die laut einer Studie beliebtesten Orte der Bewohner, Kings Park und Elizabeth Quay, ziehen zahlreiche Besucher an. Nun sollen diese beiden Stadtfavoriten mit einer Seilbahn verbunden werden, zumindest wenn es nach der West Australischen Ministerin Rita Saffioti geht.

WEITERLESEN

Amsterdam: Ein Zukunftsprojekt

stadt

Bereits seit drei Jahren wird der Plan eingängig geprüft und überarbeitet, aber jetzt scheint es endlich konkrete Pläne für das geplante Seilbahnprojekt zu geben.

WEITERLESEN

Dem Verkehrschaos entschweben

stadt

Ab 2022 verbindet eine urbane Seilbahn die beiden Stadtteile Providencia und Huechuraba in Santiago de Chile miteinander. Dreizehn Minuten Seilbahnfahrt stehen dann rund 40 Minuten Fahrtzeit mit Autos oder anderen öffentlichen Verkehrsmitteln gegenüber. Die Fahrgäste entschweben damit dem Verkehrschaos.

WEITERLESEN

Seilbahnen als Zukunftsmodell urbaner Mobilität

stadt

Vielerorts sind sie aus dem Stadtbild bereits nicht mehr wegzudenken: Urbane Seilbahnen sind längst wieder in Mode und sind als nachhaltiges Nahverkehrsmittel gefragter denn je. LEITNER ropeways sieht sich dabei als wichtiger Partner und Förderer dieser Entwicklung.

WEITERLESEN

Unterstützt die Tourismusentwicklung in Russland

stadt

Die Kooperation zwischen dem österreichischen Seilbahnhersteller DOPPELMAYR und dem Unternehmen Kurorty Severnogo Kavkasa ist ein klares Bekenntnis zur bisherigen Zusammenarbeit mit russischen Unternehmen.

WEITERLESEN

Die Insel ist reif für zwei Seilbahnen

tourismus

Gleich zwei urbane Seilbahnen plant Saint-Denis, die Hauptstadt der französischen Insel La Réunion, um ihre Verkehrsprobleme in den Griff zu bekommen. Während eine Seilbahn ganz klassisch einen Berg erschließen wird, soll die andere Seilbahn mit fünf Stationen direkt durch die Stadt führen.

WEITERLESEN

Denkmalschutz trifft Aufzugsnutz

tourismus

Der Junghans Terrassenbau ist ein Kulturdenkmal im Schwarzwald – und seit Kurzem ein Uhrenmuseum. Erschlossen werden die Ebenen der renovierten alten Uhrenfabrik durch einen Schrägaufzug von INAUEN-SCHÄTTI – trotz einiger baulicher Herausforderungen.

WEITERLESEN

Eine Seilbahn mitten in Moskau!

stadt

Diesen Sommer wurde mitten in der Hauptstadt Russlands eine einzigartige Seilbahnanlage von Bartholet Seilbahnen eröffnet. Mit der Mixte-Anlage können die Passagiere bequem und schnell vom Olympiastadion Luschniki, im Zentrum Moskaus zum höchsten Punkt der Stadt kommen.

WEITERLESEN

Projekte in Lateinamerika

stadt

Kolumbien, Bolivien, Ecuador, Peru, Brasilien und Chile – seit POMAs erster städtischen Gondelbahn, erbaut in Medellín im Jahr 2004, inspirierte das Verkehrsmittel Seilbahn viele Städte Die nächsten Projekte von POMA sind 2019 die sechste Seilbahnlinie in Medellín (Kolumbien) und 2020 die erste Aerovia Linie in Guayaquil (Ecuador).

WEITERLESEN

Interview: Michael Fauché

stadt

Seit ihrer Eröffnung hat die Santo-Domingo-Seilbahn in nur zweieinhalb Monaten bereits eine Million Passagiere befördert. Der Hersteller POMA ist in diesem Fall auch für Betrieb und Wartung der Anlage verantwortlich, was in der Branche ungewöhnlich ist. Das und mehr erfahren wir im Interview mit Michael Fauché, Servicedirektor von POMA.

WEITERLESEN

Die erste städtische Seilbahn der Karibik

stadt

Eine Seilbahn mit 195 Kabinen schwebt jetzt durch die Lüfte Santo Domingos, der ältesten Stadt der Neuen Welt. Dank des Herstellers POMA bietet diese eine mühelose und zügige Verbindung zwischen dem Zentrum und dem Nordosten der Stadt, und schwebt zweimal über den sich windenden Fluss Ozama.

WEITERLESEN

Disney World Florida

tourismus

Spannende Abenteuer erwarten in Disney World Florida nicht nur die kleinen Gäste, auch die Erwachsenen können hier ihre Kindheitsträume verwirklichen. Egal ob Adrenalinkick, Naschkatze oder Nostalgiker, hier findet jeder Besucher genau das Richtige für seinen Geschmack. Doch leider braucht eine solche Vielfalt Platz! Das sorgt dafür, dass die Wege zwischen den einzelnen Bereichen des Parks mitunter lang werden können - Doch Disney hat bereits einen Lösung für dieses Problem.

WEITERLESEN

Leitner ropeways

stadt

Die Seilbahn auf den Berg Trebevic in Sarajevo war das Symbol der olympischen Spiele 1984 in Bosnien-Herzegowina. Im Jugoslawienkrieg zerstört, feierte die Anlage diesen April dank LEITNER ropeways ihre Wiederauferstehung.

WEITERLESEN

Jerusalem

stadt

Die israelische Regierung hat grünes Licht für den umstrittenen Bau einer Seilbahn zwischen der Altstadt in Ost-Jerusalem und dem Westteil der Stadt gegeben. Die Seilbahn soll von einer Station im Westen Jerusalems 1,4 Kilometer weit in die Altstadt nahe der Klagemauer führen und ab dem Jahr 2021 stündlich 3.000 Passagiere befördern.

WEITERLESEN

Koblenz

stadt

Die Seilbahn in Koblenz gilt heute als Referenzprojekt eines ökologisch sauberen Verkehrsmittels. Die Bewohner lieben ihre Seilbahn, doch zu Beginn des Projektes mussten auch einige Hindernisse überwunden werden, weiß der ehemalige Oberbürgermeister der Stadt. Joachim Hofmann-Göttig in einem Interview mit SI Redakteurin Tamara Mair.

WEITERLESEN

Yokohama

stadt

Zu den olympischen und paralympischen Spielen 2020 in Tokio planen private Unternehmen in der benachbarten Hafenstadt Yokohama eine Seilbahn, die ausländische Touristen anlocken soll.

WEITERLESEN

Boston

stadt

Die New Yorker Entwicklungsfirma Millenium Partners plant in Boston eine Seilbahn durch das schnell und stark wachsende Stadtviertel South Boston Waterfront. Denn dort machen die dichte Bebauung, viel Verkehr, ein ineffizientes Busnetz und starke Pendlerströme die Seilbahn zum effektivsten und finanziell effizientesten öffentlichen Verkehrsmittel.

WEITERLESEN

Doppelmayr

stadt

Die vom Vorarlberger Hersteller errichtete Seilbahn in der bolivianischen Hauptstadt La Paz hat seit der Eröffnung 13 Mal so viele Menschen transportiert, wie das Land Einwohner hat.

WEITERLESEN

Bartholet Seilbahnen goes north!

tourismus

Erste Seilbahn in Skandinavien für Bartholet Seilbahnen Narvik, Norwegen

 

Bartholet Seilbahnen realisiert diesen Sommer in Narvik, Norwegen eine 10erGondelbahn. Für das Unternehmen ist es die erste 10er-Gondelbahn überhaupt, sowie die erste Seilbahn in Skandinavien, die realisiert wird. Der Bau (Sektion 2) hat bereits im März 2018 begonnen. Geplant ist, dass die Bahn anfangs Dezember 2018 in Betrieb gehen wird.

WEITERLESEN

DOPPELMAYR: Im WM Einsatz

airport

Am Flughafen Sheremetyevo in Russlands Hauptstadt Moskau verbindet seit kurzem in vollautomatisches, seilgezogenes Transportsystem aus dem Hause Doppelmayr den nördlichen und den südlichen Terminalkomplex. Dieser Cable Liner, ein Produkt der Doppelmayr Cable Car GmbH & Co KG, ist in mehrfacher Hinsicht außergewöhnlich: Er ist der erste Cable Liner in Russland, außerdem verläuft das Doppelmayr-System erstmals vollkommen unterirdisch in einem Tunnel. Aktuell leistet er für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 einen wichtigen Beitrag hinsichtlich Transport und Reisekomfort für die Gäste.

WEITERLESEN

Verbindung zwischen Stadt und Berg

stadt

Neuer Anlauf für das Seilbahnprojekt in Brixen 

 

Vom Busbahnhof bis zum Parkplatz Max soll die Bahn unterirdisch verlaufen, von dort geht es dann oberirdisch weiter über Milland und St. Andrä bis zur Talstation der Ploseseilbahn, die neue Seilbahn wird an sechs Stationen Halt machen. 50 Millionen Euro soll die neue Seilbahn von Brixen auf die Plose kosten.

Im Zuge eines europaweiten Ideen-Wettbewerbes wurde ein Siegerprojekt gekürt und der Gewinner kann auch Umweltschützer überzeugen. 

 

 

WEITERLESEN

Seilbahn zum 750. Geburtstag

stadt

Schon längere Zeit wird darüber diskutiert, wie man Amsterdam-Nord mit dem Rest Amsterdams verbinden könnte. Bis jetzt stand der Bau einer Brücke im Vordergrund, allerdings ist nun die Idee zum Bau einer Seilbahn ins Spiel gebracht worden. Grund dafür ist die Kapazität, da mit der geplanten Seilbahn bis zu 9000 Menschen pro Stunde befördert werden könnten. Auch aus finanzieller Sicht wäre der Bau durchaus eine Überlegung wert. Zusätzlich könnte Amsterdam so um eine  Attraktion reicher werden.

 

WEITERLESEN

Ein teures Unterfangen

stadt

Die Baukosten für den ersten, 3,5 Kilometer langen Abschnitt würden Leitner zufolge 110 Millionen Euro betragen, wenn man eine Anlage mit Drei-Seil-System baut und 69 Millionen, falls man sich für eine Einseilumlaufbahn (EUB) entscheidet.

WEITERLESEN