DAS MAGAZIN FÜR URBANE SEILBAHNEN
Si URBAN Ausgabe 1/2017

Ausgabe 1/2019

INHALT

Ins Kloster mit der Seilbahn

tourismus

Die Bauarbeiten für eine Seilbahn in der türkischen Schwarzmeer-Provinz Trabzon im Stadtteil Maçka hätte bereits im März dieses Jahres beginnen sollen, doch aufgrund unvorhergesehener Umstände wurde das Projekt vorerst zurück gestellt, so die zuständigen Behörden.

WEITERLESEN

SI - Video Interview mit Daniel Fässer

stadt

Die SI traf den neuen Head of Sales & Marketing von Bartholet auf der UITP (Stockholm) zum Video-Interview

WEITERLESEN

Urbane Lösungen

stadt

Urbane Seilbahnen können den Paradigmenwechsel weg vom motorisierten Individualverkehr unterstützen, wenn geeignete Alternativen und eine entsprechende Tras- sierung vorhanden sind. So die Einschätzung der Österreichischen Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft (ÖVG).

WEITERLESEN

Wann welches Model zum Einsatz kommt

stadt

Ob Touristen- oder Pendlerstrom, Aus- ugsberg oder Verkehrsachse – je nach Situation müssen die Kabinen urbaner Seilbahnen unterschiedlich gestaltet sein. Bestimmte Grundanforderungen müssen jedoch alle Modelle erfüllen.

WEITERLESEN

Himmel und Erde

stadt

Seilbahn ist nicht gleich Seilbahn. Zwischen Seilschwebe- und Standseilbahnen liegen Welten. Politiker, Verkehrsplaner und Stadtarchitekten stehen dabei vor der buchstäblichen Entschei- dung zwischen Himmel und Erde.

WEITERLESEN

Indien

stadt

Nachdem sich die Fertigstellung des Pro- jektes immer weiter verzögerte, wartet man gespannt auf die Erö nung der Jam- mu-Seilbahn dieses Jahr. Medienberichten zufolge soll es Anfang des Jahres 2019 endlich so weit sein.

WEITERLESEN

Zwischen Kuppeln und Klemmen

stadt

Ein für die Seilbahntechnik zentraler Bauteil ist die Seilklemme. Die Wahl des rich- tigen Systems hat Auswirkungen auf den Betrieb einer urbanen Seilbahn.

WEITERLESEN

Berlin

stadt

Mit über drei Millionen Fahrten in nur 186 Tagen war die Seilbahn am Kienberg die Attraktion der Internationalen Gartenausstellung. Bis 2020 wird die Anlage durch die Firma LEITNER betrieben, aber schon jetzt fragt man sich, was nach dieser Zeit mit der Seilbahn passieren soll. Die CDU in Berlin hätte da bereits eine Idee.

WEITERLESEN

Internet of things (IoT)

stadt

Das Internet der Dinge (englisch Internet of Things, Kurzform: IoT) ist ein Sammelbegriff für Technologien, die physische und virtuelle Gegenstände miteinander vernetzen und sie durch Informations- und Kommunikationstechniken zusammenarbeiten lassen. IoT bietet auch für urbane Seilbahnen ein weites Feld von Anwendungsmöglichkeiten, insbesondere für Sicherheit, Wartung, Steuerung und Werbung.

WEITERLESEN

Internationale Mobilität

stadt

Mobilität nimmt in unserem Alltag einen immer höheren Stellenwert ein. Um den einfachen Zugang zu diesem Gut auch in Zukunft garantieren zu können, machen sich Experten weltweit bereits jetzt Gedanken.

WEITERLESEN

Bartholet

stadt

Eine Technologie mit vielen Vorteilen um Ökonomie und Ökologie in Einklang zu bringen. Der Direct Drive von BARTHOLET unterscheidet sich klar von den auf dem Markt bereits vorhandenen Direktantrieben.

WEITERLESEN

Kreieren von dynamischen neuen Märkten

stadt

Damit die globalen Ziele zum Thema nachhaltige Entwicklung erreicht werden können, müssen urbane Entwicklungen samt einer deutlich stärkeren Einbeziehung des Privatsektors in Zukunft eine übergeordnete Rolle spielen.

WEITERLESEN

Hier sucht man Lösungen für die Probleme der Zukunft

stadt

Die kanadische Stadt wird laut Prognosen in den nächsten zwanzig Jahren um etwa 40 Prozent anwachsen. Dies stellt Edmonton vor das gleiche Problem wie viele andere schnell wachsende Städte – Wie schafft man den nötigen Raum und die nötige Infrastruktur für viele Menschen in möglichst kurzer Zeit?

WEITERLESEN

Drei Firmen-Drei Strategien

stadt

Unternehmen, die auf dem afrikanischen Kontinent aktiv werden, können nicht nur eine Marktchance nutzen, sondern leisten zudem im Rahmen ihres Kerngeschäfts einen Entwicklungsbeitrag – etwa in Form von Arbeitsplätzen, höheren Standards oder der Bereitstellung von Produkten und Dienstleistungen.

WEITERLESEN

Das sollte man beim Einstieg in den afrikanischen Markt beachten

stadt

Firmen weltweit richten ihren Blick auf den neuen Hoffnungsmarkt Afrika. Doch was sollte man über Land und Leute wissen, bevor man sich auf den Weg macht? Bei einem Multilogue in Vorarlberg haben Unternehmen, welche den Schritt geschafft haben, ihre Erfahrungen zum Thema Afrika geteilt.

WEITERLESEN

Staufrei ins Stadion

stadt

Seit acht Jahren gehören die Dodgers zu den Big Playern und Fanmagneten der Baseball Major League. An den Spieltagen heißt es deshalb früh aufstehen um nicht in den Stau zu geraten. Das Unternehmen, LA ART will mit dem Bau eines Aerial Rapid Transit systems die Dodgerfans in nur fünf Minuten von der Innenstadt in das Stadion bringen.

WEITERLESEN

Erste grenzüberschreitende Seilbahn zwischen China und Russland

stadt

Grünes Licht gibt es – dank eines neuen Investors – für den Bau der ersten grenzüberschreitenden Seilbahn zwischen Russland und China. Die 750 Meter lange Anlage soll künftig die russische Stadt Blagoveshchensk mit der chinesischen Metropole Heihe verbinden. Der Bau der 799 Millionen Yuan (19.8 Millionen US-Dollar) teuren Seilbahn über den Fluss Amur war für April 2019 geplant. Nun hat es zwar ein wenig länger gedauert aber das Projekt hat grünes Licht.

WEITERLESEN

Urbane Seilbahn als Bus-Zubringer?

stadt

Kirkland ist die östliche Vorstadt der USMetropole Seattle – und von dieser durch den Lake Washington getrennt. Die Stadt hat rund 49.000 Einwohner – und möglicherweise bald eine urbane Seilbahn.

WEITERLESEN

Deutschland entdeckt die urbane Seilbahnen

stadt

Asien, Afrika, Amerika – überall scheint man in letzter Zeit an urbane Seilbahnen zu denken. Die scheinbaren Verkehrsretter am Seil wurden aber bisher gerade in den für Winterseilbahnen bekannten Ländern wie Deutschland und Österreich eher links liegen gelassen. Doch seit die Pläne in München konkreter werden, denken auch andere deutsche Städte über ein öffentliches Verkehrsmittel in luftigen Höhen nach.

WEITERLESEN

Wirtschaftswunder Gondel!?

stadt

Laut einer, Ende Januar veröffentlichten Studie des Bay Area Council Economic Institutes, würde das von den Oakland Athletics vorgeschlagene Gondelsystem in den ersten zehn Betriebsjahren mehr als eine halbe Milliarde Dollar an wirtschaftlichen Vorteilen generieren.

WEITERLESEN

Gleich mehrere Seilbahnpläne in der Metropolenregion

stadt

Ob der Rhein-Main-Verkehrsverbund, die Stadt Frankfurt, der Hochtaunuskreis oder der Regionalverband Frankfurt / Rhein- Main – zahlreiche Interessensgruppen können sich mittlerweile urbane Seilbahnen in der Metropolregion Frankfurt vorstellen. Gleich mehrere Trassen sind im Gespräch.

WEITERLESEN

Das Bergkonzept muss leben!

stadt

Sicherheitsexperte Florian Immoos spricht im SI Interview über die Bergung urbaner Seilbahnen, inwieweit Retter geschult werden müssen und warum oft Spezialgeräte notwendig sind.

WEITERLESEN

Eine Seilbahn gegen Arbeitslosigkeit

stadt

Die Einführung von Seilbahnen in der jordanischen Stadt Ajloun wurde seit 2015 wiederholt vom Investment Komitee JIC diskutiert. Dieses Jahr sollen nun endlich konkrete Pläne für die Finanzierung und den Bau der langerwarteten Anlage vorliegen.

WEITERLESEN

,,Weit spannen und steil fahren!

stadt

Seilbahnplaner Stephan Salzmann über urbane Seilbahnprojekte in Österreich, den Kostenfaktor Wartung und warum Seilbahnen für die Industriebetriebe interessant sein können.

WEITERLESEN

The next level of mobility auch für kolumbiens Hauptstadt

stadt

Mit Ausnahme von Erdöl und Kohle werden 99 Prozent der Güter in Kolumbien per Lkw transportiert. Das Projekt 4G „vierte Generation von Autobahnkonzessionen“ soll eine Erweiterung und eine Beruhigung des überlasteten Verkehrsnetzes bringen. Die derzeitige Straßenqualität ist in einem schlechten Zustand und liegt im Ländervergleich des Global Competitiveness Report des World Economic Forum auf Platz 130 von 148.

WEITERLESEN

Moskau

stadt

Im vergangenen Jahr wurde in Moskau eine vielfach gewünschte moderne Stadtseilbahn vom Schweizer Seilbahnhersteller BARTHOLET realisiert. Nun ist es an der Zeit, Bilanz zu ziehen. In einem Interview mit SI Urban spricht der CEO der Moscow Sport Technology LLC über den Zeitraum zwischen Planung und Betrieb.

WEITERLESEN

Eine unterirdische Seilbahn soll die Stadt mit dem Berg Plose verbinden

stadt

„Verbindung Stadt – Berg“: So schlicht überschreibt die Südtiroler Stadt Brixen ihr Projekt einer urbanen Seilbahn zwischen dem Zentrum der 20.000-Einwohner-Gemeinde und dem Gebirgsstock Plose. Dabei wird die Seilbahn sogar unterirdisch geführt.

WEITERLESEN

Über Stadt, Berg und Fluss

stadt

Bereits vor drei Jahren hat die deutsche Bundesstadt Bonn eine Machbarkeitsstudie für eine Seilbahn auf den Venusberg in Auftrag gegeben. Das Ergebnis: Die Seilbahn zwischen der Uniklinik und der S-Bahn-Haltestelle Ramersdorf am anderen Ufer des Rheinflusses wäre technisch möglich und verkehrspolitisch sinnvoll. Derzeit streiten Verbände und Bürgerinitiativen über das Projekt, während eine fundierte Analyse durchgeführt wird.

WEITERLESEN

Erste Kabinen für Seilbahn in Haifa

stadt

Die geplante Seilbahn in Haifa ist für den Verkehrsminister Yisrael Katz eine Revolution im öffentlichen Verkehr und obwohl die Anlage noch im Bau ist, überlegt er bereits, welche anderen, an Hängen gelegen Städte von diesem Konzept profitieren könnten.

WEITERLESEN

Seilbahnpläne in Ruandas Hauptstadt

stadt

Generell hinkt Afrika beim Bau urbaner Seilbahnen anderen Kontinenten, wie etwa Asien oder Lateinamerika, hinterher. Nicht nur deshalb werden in Ruandas Hauptstadt Kigali eifrig Pläne geschmiedet.

WEITERLESEN

Poma errichtet erste Touristische Seilbahn in der neuen Galala City

stadt

Algerien ist nicht das einzige Land in Nordafrika, in dem der französische Seilbahnhersteller POMA aktiv ist. Auch die Ägypter erkennen mehr und mehr das Potential für urbane Seilbahnen. Ein gutes Beispiel dafür ist die erste touristische Gondelbahn in Galala City.

WEITERLESEN

Poma ist ein starker Partner im größten Seilbahnland Afrikas

stadt

Algerien ist neben Südamerika das Epizentrum der urbanen Mobilität am Seil. In dem nordafrikanischen Land fahren seit Jahren zahlreiche urbane Seilbahnen. Mit der Gründung der Algerischen Seilbahngesellschaft ETAC ist ein Meilenstein gelungen – inklusive dem Bau zahlreicher weiterer Seilbahnen.

WEITERLESEN

Doppelmayr/Garaventa

stadt

Die zehnte Linie im größten urbanen Seilbahnnetz der Welt ist in Betrieb. Die Línea Plateada (silber) ist die letzte Linie, die im größten Seilbahnauftrag der Firmengeschichte von Doppelmayr/Garaventa eröffnet wurde. 

WEITERLESEN

UITP: Stockholm

stadt

Mit einer nahezu 130 Jahre langen Geschichte, ist der alle zwei Jahre stattfindende UITP-Gipfel ein wahrlich globales Ereignis. Die Veranstaltung ist die weltweit größte zum Thema öffentlicher Verkehr und nachhaltiger Mobilität.

WEITERLESEN

Vancouver: Burnaby

stadt

Die Dieselbusse der Simon Fraser University (SFU) im kanadischen Burnaby sind überlastet, ineffizient und umweltschädlich. Zwei Machbarkeitsstudien innerhalb von zehn Jahren empfehlen, den Bustransfer von der Sky-Train-Station zum Campus auf den Barnaby Mountain durch eine Seilbahn zu ersetzen.

WEITERLESEN

La Paz

stadt

Das längste und bekannteste urbane Seilbahnnetz der Welt besteht derzeit bereits aus neun Linien, welche für eine rasche Verbindung in der Stadt sorgen. Seit der Eröffnung der ersten Linie im Jahr 2014 sind die verschieden gefärbten Gondeln Teil des Stadtbildes geworden und begeistern seither nicht nur als Transportmittel, sondern auch als Sehenswürdigkeit. 

WEITERLESEN